wholesale youth football jerseys mitchell and ness jerseys wholesale wholesale jersey knit fabric replica soccer jerseys wholesale wholesale jerseys supply youth basketball jerseys wholesale cheap jerseys spirit football jersey wholesale wholesale authentic soccer jerseys cheap wholesale authentic jerseys

Schnellkomposter kaufen 2017 – richtig kompostieren, Aufstellort, Rassenschnitt

Ein Schnellkomposter kann im Gegensatz zum normalen Kompostierer organische Materialien viel schneller kompostieren. Durch die hohe Temperatur die im geschlossen Behälter entsteht, braucht er nur wenige Wochen statt Monate um frischen Humus zu produzieren. Er ist nicht nur schneller, sondern auch viel geschützter um Schädlinge wie Schnecken, Mäuse und Ratten fernzuhalten. Ebenso ist die Geruchsbelästigung so gut wie nicht vorhanden.

  • Bestseller
  • GRAF 600012 Schnellkomposter
  • GRAF 600012 Schnellkomposter
  • Material: Kunststoff
  • Farbe: Grün
  • Höhe: 86,5 cm
  • Größe:  79,5 cm
  • Gewicht: ca. 7 kg
  • Fassungsvolumen: 280 L
  • Mäuseschutz: Gelochte Bodenplatte
  • Belüftungssystem: Ja
  • Gartengröße: Klein
  • Preis Prüfen auf Amazon*
  • Groß
  • Graf 626002 Komposter Thermo-King
  • Graf 626002 Thermo-King
  • Material: Kunststoff
  • Farbe: Grün
  • Höhe: 104 cm
  • Größe: B80 x T80 cm
  • Gewicht: ca. 15 kg
  • Fassungsvolumen: 600 L
  • Mäuseschutz: ohne
  • Belüftungssystem: Ja
  • Gartengröße: Mittelgroß / Groß
  • Preis Prüfen auf Amazon*
  • Groß
  • Schnellkomposter Neudorff 775 Thermokomposter mit Gitter
  • Neudorf 775 Thermokomposter
  • Material: Kunststoff
  • Farbe: Grün
  • Höhe: 115 cm
  • Größe: 82 x 82 cm
  • Gewicht: ca. 9 kg
  • Fassungsvolumen: 530 L
  • Mäuseschutz: mit Gitter
  • Belüftungssystem: Ja
  • Gartengröße: Mittelgroß / Groß
  • Preis Prüfen auf Amazon*

 

 

Schnellkomposter Anleitung wie funktioniert er ?

Eine Anleitung und alles Wissenswerte über den Schnellkomposter, was man beachten sollte, was auf dem Kompost darf und was nicht. Ebenso der richtige Stellplatz so wie weitere Tipps und Informationen.

Was ist ein schnellkomposter ?

Ein Schnellkomposter ist eine Box aus Kunststoff mit Deckel und untere Öffnung die komplett verschlossen werden kann. Die Einziege stelle die offen bleibt ist der Boden. Denn das ermöglicht das, die Nutztiere wie der Erdwurm die organischen Materialien erreichen kann um den Kompost Vorgang noch schneller zu beschleunigen. Damit aber keine ungebetenen Gäste wie die Wühlmaus oder der Maulwurf hineintreten. Sollte ein Gitter mit kleiner Maschenweite am Boden verlegt werden. Ein normaler Kompostierer ist hingegen an mehreren stellen offen die Temperatur kann daher nicht steigen was dazu führt das der Vorgang viel länger dauert. Ein Schnellkomposter sollte nie gleich voll gestopft, sondern immer nach und nach befüllt werden, damit keine extreme Schimmelbildung durch der zu hohen Feuchtigkeit entsteht. Um zu überprüfen wie weit der Kompost fortgeschritten ist kann man schon nach einigen Wochen die untere Klappe öffnen und nach schauen ob luftiger nährreicher Humus vorhanden ist.

Wie lange dauert es?

Wie lange es dauert, hängt davon ab in welcher Jahreszeit wir uns gerade befinden und welche Materialien im Schnellkomposter gelagert wurden. Den einige Materialien brauchen viel länger wie andere daher ist es schwer vorauszusagen wie lange der Vorgang dauern sollte. Einige Wochen dauert es auf jeden Fall. Will man so schnell wie möglich den Humus haben dann könnte man auch mit Schnellkomposter Pulver arbeiten dadurch wird der Vorgang noch mal beschleunigt. Will man solches Pulver nicht verwenden kann man sich auch einen Eimer mit Wasser, Brennnesseln und Löwenzahn einige Tage vor sich hin gären lassen und den Inhalt ab und zu auf dem Komposthaufen gießen. Hat die gleiche Wirkung wie das Schnellkomposter Pulver.

Schnellkomposter wie groß ?

Schnellkomposter wie groß?Die Auswahl der richtigen Größe ist gar nicht so einfach. 300 L, 400 L, 600 L oder doch lieber 800 Liter? Dazu sollte man sich die Frage stellen welche Abfälle kommen jeden Tag zustande, wie groß ist die Gartenfläche und welche arbeiten werden durchgeführt? Wenn sie darauf ungefähr eine Antwort haben, können Sie nun entscheiden welche Größe Sie brauchen. Nehmen Sie sich ihre braune Biotonne als Vorlage.

Wenn Sie eine Tonne mit 60-Liter, 120-Liter oder mit 240-Liter besitzen, dann benutzen Sie die Tonne eine Woche lang und werfen Sie alles hinein was sie auch auf dem Schnellkomposter werfen würden. Rassenschnitt, kleine Äste, Obst, Gemüsereste usw. Dadurch können Sie am besten ermitteln welche große Sie brauchen. Sollten Sie darauf keine Lust haben, würde ich die mittlere Box mit 600 Litern wählen, so bleibt Platz für reichlich Gartenabfall und ist von der Breite und Höhe auch nicht allzu groß.

Schnellkomposter was darf alles rein?

Schnellkomposter was darf alles rein?

Damit ein Schnellkomposter auch wirklich gut funktioniert sollte nicht alles was auch verfaulen kann in den Komposter geworfen werden. Einige Lebensmittel würden Schädlinge wie Ratten und Wühlmäuse anlocken, andere wiederum würden dafür sorgen das der ganze Inhalt von einem Pilz befallen werden was wiederum das gesamte Humus zu Nichte macht. Um zu Wissen was man alles verwenden könnte schauen Sie auf der Liste.

  • Rohe Reste von Gemüse und Obst außer Citrus-Früchte.
  • Die Schale von Eiern (kleinmachen).
  • Asche nur Pulver.
  • Pflanzenreste, Blumen, Äste, Blattgut, Strauchreste.
  • Abbaubares Papier und Pappe ohne Aufdruck.
  • Rasenschnitt halb trocken.
  • Kaffeereste, Tee.
  • Pferdeäpfel, Haustierreste wie Stroh oder Sägespäne vom Kaninchen oder Hamster.

Tipp: Bei eher großen Materialien ist es ratsam sie vorher mit Gartengeräte zu verkleinern das spart platz und verschnellert den Prozess für Humus.

Was darf nicht rein?

Was darf nicht rein?
Alles was Sie nicht Einwerfen sollten!

  • Zubereitete Nahrung die erhitzt wurde.
  • Alle Lebensmittel mit hohen Eiweißgehalt, Fleischarten wie Fisch, Geflügel, Rind, Milchprodukte.
  • Zitrusfrüchte, Zitronen, Orangen, Ananas usw.
  • Grillkohlearten.
  • Pflanzen mit Pilzbefall.
  • Katzenstreu.
  • Keine Nussschalen dazu gehört auch die Eiche oder Kastanie.
  • Kunststoff behandeltes Holz usw. brauche ich glaube nicht wirklich erwähnen.

Für die aufgelisteten Sachen die Sie nicht einwerfen sollten, können sie wie gewohnt die braune Biotonne benutzen. Da sie jetzt viel weniger Platz für braune Tonnen benötigen könnte man hier jetzt gut Geld sparen und 1–2 Tonnen abbestellen je nachdem wie viele Sie besitzen.

Schnellkomposter wo aufstellen ?

Anderes wie bei einem normalen Komposter sollte man seinen Schnellkomposter an einem Platz aufstellen, wo rundum die Uhr die Sonne scheint. Sollte dies nicht möglich sein könnte man auch einen Platz mit Halbschatten wählen. Beim Schnellkomposter gilt um so wärmer der Inhalt um so schneller wird er zu Humus. Des Weiteren sollte der Nachbar oder Sie selbst nicht vom Geruch belästigt werden, daher sollte der Platz auch zusätzlich etwas Windgeschützt sein. Da der Schnellkomposter aber so gut wie komplett verschlossen ist reicht ein Platz mit weniger Windschutz aus. Sollte der Komposter zu dicht am Nachbars Zaun stehen denken sie daran das er sie deswegen verklagen kann. Also lieber ein bisschen weiter weg. Ebenso ist es wichtig das der Aufstellort einen Boden aufweist indem Würmer und andere nützliche Nutztiere sich von unten hineingaben können denn das sorgt für eine schnellere Verarbeitung des Inhalts.

Schnellkomposter mit Rasenschnitt befüllen?

Schnellkomposter mit Rasenschnitt befüllen?

Auch ein Schnellkomposter kann mit Rasenschnitt befüllt werden man sollte nur drauf achten das der Wasseranteil hier nicht zu hoch ist. Daher sollte man seinen Rasenschnitt vorher in der Schubkarre oder neben den Komposter lagern und warten bis er Halbtrocken ist. Ein zu hoher Wasseranteil stoppt den Prozess des Kompostierers und kann zu Pilzbildung führen. Des Weiteren nimmt der Rassenschnitt sehr viel Platz weg, achten Sie daher auf die richtige Größe des Schnellkomposters. Lieber ein bisschen größer wählen sonst landet doch wieder der nahrhafte Rasenschnitt in der Biotonne.

Was ist Kompost, wie entsteht er und warum sollte man Kompostieren?

Was ist Kompost, wie entsteht er?Durch der Natur wissen wir das alles was abstirbt sich in etwas Neues verwandelt. Durch das Absterben entsteht ein neuer nahrhafter Boden der wiederum der neuen Natur das Leben ermöglicht. Es ist ein ständiger Kreislauf der niemals aufhört. Warum sollten wir und dieses nicht zunutze machen um unsere Pflanzen im Garten auf natürliche weise wachsen zu lassen ohne das Zusetzen von chemischen Dünger. Sondern nur mit dem natürlichen Dünger vom Komposthaufen. Schließlich haben wir in unseren Leben so viele nützliche Abfälle die unser Garten wunderbar gebrauchen könnte.

Es wer doch schade diese nützlichen Nährstoffe einfach wegzuschmeißen und das noch kostenpflichtig denn die Müllabfuhr muss ja auch bezahlt werden. Und was machen die? Sie stellen daraus Kompost her was wiederum wieder gekauft werden muss man zahlt also sozusagen doppelt. Die Verrottung von alten Pflanzen und biologischen Haushaltsabfällen ist auch gar nicht so schwer, schließlich erledigt die Natur das alles für uns. Wir sollten uns nur drum kümmern das auch nur das richtige auf dem Kompost landet und davon auch nicht zu viel, immer nach und nach was hinzufügen ist der richtige Weg.

Wir müssen der Natur auch etwas Zeit geben um diesen Vorgang abschließen zu können. In der richtigen Natur kann dieser Vorgang schonmal bis zu einem Jahr dauern. Mit einem Komposter oder besser noch einen Schnellkomposter beschleunigen wir diesen Vorgang enorm, es wird sich nämlich drum gekümmert das sich die besten Voraussetzungen für die Verrottung entstehen. Mit der richtigen Herangehensweise kann der Vorgang in 4–8 Wochen abgeschlossen sein, sollte man alles vorher richtig zerkleinert und vermischt haben kann es auch noch schneller gehen.

Doch wie entsteht der Kompost eigentlich ?

Damit der Kompost verrotten kann braucht er wie in der Natur Mikroorganismen und davon sehr viele. Damit sich diese Mikroorganismen auch gut verbreiten und unter vollem Einsatz arbeiten können, brauchen sie Feuchtigkeit, Luft und viel Wärme. Daher ist auch schnellkomposter so gut geeignet es entsteht ein vorteilhaftes Klima der durch Luftschlitze für eine ausreichende Belüftung und durch Sonnenstrahlen eine ausreichende Wärme von ca. 45 bis 70 Grad.
 

 

  • Schubkarren vergleichen